Patientin wartete sieben Monate auf Zahnersatz

Erstellt von Zahnersatz Müller | |   News

Vorgestern hoffte Sighild J., Opfer eines Streits zwischen einer Zahnärztin und einem Zahnersatz-Billiganbieter, noch darauf endlich einen guten Zahnarzt zu finden, der ihr schöne Zähne macht (s. BILD, 25. Juni 2008).

 

Schon heute hat sie den ersten Behandlungstermin bei einem Zahnarzt aus dem Partnernetzwerk von Zahnersatz Müller. Nun sorgen Zahnersatzhersteller und Zahnarzt dafür, dass der Frau schnell und unbürokratisch geholfen wird.

Die Leidensgeschichte der 66-jährigen Rentnerin fing im Oktober letzten Jahres an. Damals wollte die Patientin ihr Gebiss rundum erneuern lassen. Ihre ehemalige Zahnärztin riet ihr, bis auf einen Zahn die restlichen zu ziehen. Dann bekam Sie oben ein Provisorium. Die erste Prothese, die von einem Billiganbieter angefertigt worden war, passte nicht. Daraufhin wurde die alte Dame von Woche zu Woche vertröstet. Die Betroffene schaltete einen Anwalt ein, die Ärztin kündigte das Patientenverhältnis. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass sich Zahnärztin und Billiganbieter zerstritten hatten. Leidtragende war die Patientin.

Bis sie vor kurzem durch eine Werbeaktion des Zahnersatzherstellers auf einen Partner-Zahnarzt in ihrer Nähe aufmerksam wurde. Als er von ihrer Geschichte hörte, wusste er, dass er der Patientin so schnell wie möglich helfen wollte. „In diesem Fall ist es mir egal, ob ich vielleicht drauf bezahle“, so Dr. Rauscher, „Ich habe der Dame zugesagt, sofort mit der Behandlung anzufangen“. Auch das Zahnersatzunternehmen setzt sich für eine rasche Anfertigung der Prothesen ein. „Eine unglaubliche Geschichte, die aber leider bei einigen

Billiganbietern unserer Branche wahrscheinlich kein Einzelfall ist. Wir stellen auch preiswerten Zahnersatz her, der im Ausland produziert wird. Allerdings hat bei uns die Qualität höchste Priorität“, erklärt Frank Müller, Zahntechnikermeister bei Zahnersatz Müller, „Außerdem setzen wir uns auch, zum Beispiel durch das von uns initiierte Informationsportal "www.patientenhilfe-zahnersatz.de", für die Aufklärung von Patienten ein“, fügt er hinzu.

Hätte Sighild J. schon früher davon gehört, wäre ihr einiges erspart geblieben. Ihren ersten Behandlungstermin bei ihrem neuen Zahnersatz hat sie schon heute und wird bald wieder etwas anderes als Brei und Suppe essen – und was noch wichtiger ist – endlich wieder lächeln können.

Zurück